CiT Firmengeschichte

Mit Ausdauer zum Erfolg

 

Firmengeschichte

 

Das CiT-Management-Individual-Training steht für erfolgreiches praxisnahes Training und Coaching für Personen, die in der Menschen- und Unternehmensführung tätig sind. Diese erfolgreiche Firmengeschichte hat 1989 in Wien mit dem Führungsprofi Norbert Freund begonnen.

Seitdem ist das Unternehmen am österreichischen Markt präsent. 1991 entschied die Unternehmensleitung, dass es keine eigenen Seminarräume geben wird, sondern, dass wir aus Effizienzgründen auf die Infrastruktur von professionellen Seminarhotels zurückgreifen. Damit war klar, dass das CiT keinen Kundenbesuch in eigenen Räumen haben wird. Dadurch war auch die Präsenz in Wien nicht mehr unbedingt erforderlich. Das CiT ging deshalb nach NÖ/Großrußbach und hat die Rechtsform einer GmbH angenommen. Das CiT hat in seiner mehr als 28jährigen Geschichte sieben strategische Entscheidungen erlebt.

Die CiT Firmengeschichte

1989: Die Gründungsentscheidung ein erfolgreicher Start in der Firmengeschichte der CiT-Management-Individual-Training GmbH.

1992: Die Gesellschafter des CiT entscheiden, dass  das CiT ein Unternehmen wird, das auch MitarbeiterInnen einstellt. Das CiT bekommt Großaufträge aus dem Sparkassensektor. Diese Kundenbeziehung soll sechs Jahre lang dauern, bis der Sektor verkauft wird. Weitere Finanzdienstleistungsunternehmen erteilen dem CiT langfristige Bildungsaufträge. Auch die Stadt Wien beginnt in diesem Zeitraum eine Zusammenarbeit mit uns. Die vielen mittleren und kleinen Betriebe, die eine Zusammenarbeit mit uns schätzen, seien hier wertschätzend erwähnt.

1993: Das CiT entscheidet sich, in den Markt der offen ausgeschriebenen Seminare einzu­dringen. Was sich im Laufe der Entwicklung als eine sehr profitable Alternative herausstellt.

1997: Das Dialogmarketing wird gegründet. Das CiT befindet sich in einer Blütezeit. Die Umsätze steigen sprunghaft an. Wir beschäftigen 8 TrainerInnen Österreichweit. Im Jahr 2000 beschäftigt das CiT 24 MitarbeiterInnen. 2001/2002 wirft eine Rezession die CiT-Pläne durcheinander. Norbert Freund agiert richtig und reorganisiert das gesamte Unternehmen. Bereits in Österreich bestehende Geschäftsstellen werden über Nacht geschlossen und das noch heute funktionierende Unternehmenskonzept der Skalierbarkeit entsteht. Das CiT pendelt sich auf 13 MitarbeiterInnen ein. Das Führungskräfte Training wird zum Renner, aus dem Norbert Freund Schritt für Schritt ein Entwicklungskonzept für Führungskräfte macht. Es wird beschlossen, dass das CiT seinen höchst erfolgreichen eigenen Verkaufsapparat seinen Kunden zur Verfügung stellt. 

2010: Im CiT fällt die Entscheidung, dass das CiT nach und nach europaweit tätig wird. Das CiT soll als Franchisesystem weiter betrieben werden. 2011 beginnt Norbert Freund mit der Ent­wick­lung des Betriebshandbuchs. Die ersten Seminare finden auch schon in Bayern statt.

Im Jahr 2017 wird das CiT-Dialogmarketing ein eigenständiges Unternehmen mit dem Namen Freund-Dialog EU. Freund-Dialog EU arbeitet auch für das CiT-Management-Individual-Training.

Wir beginnen 2017 unsere Suche nach fünf FranchisepartnerInnen in Österreich und 11 PartnerInnen in Deutschland. Dieses Franchisesystem ist eine sehr sorgfältig durchdachte Strategievariante. Uns geht es hier nicht um einen sprunghaften Anstieg an Franchise Partnerinnen, sondern um eine sorgfältige Auswahl von einer begrenzten Anzahl geeigneter Elite-Leadership-Experten, zu denen Sie hier auch ausgebildet werden.